FAQMax Frankl

"Wie übe ich im Flow?"

FAQMax Frankl
"Wie übe ich im Flow?"

Um beim Üben oder Spielen vollständig in die Musik einzutauchen, sind mehrere Faktoren entscheidend. Ich werde diese Frage in verschiedenen Blogeinträgen beantworten. Beginnen werde ich mit der Verbindung zum Instrument. Unsere rechte Hand schlägt die Saiten meist mit einem Plektrum an, man kann die folgende Übung aber natürlich auch durchführen, wenn man mit den Fingern anschlägt. Greife einen beliebigen Ton und schlage ihn in einer mittleren Lautstärke an. Jetzt konzentrierst du dich auf das Gefühl, das du beim Anschlag in der rechten Hand hast: Dein Anschlag sollte sich „satt“ anfühlen, der Kontakt zur Saite deutlich spürbar sein. Über diesen Kontakt bist du mit dem Instrument verbunden, was direkt dazu führt, dass Flow eintreten kann. Schlage die Saite fünf Minuten lang an und beobachte, wie dieses Gefühl mal stärker und schwächer wird. Auch die linke Hand müssen wir mit der Gitarre verbinden: Spiele eine beliebige Sequenz aus gegriffenen Tönen. Achte nun darauf, die Saite an den Fingerkuppen zu spüren und beobachte wieder, wie sich dieses Kontaktgefühl auch ändert, während man diese Notenfolge spielt. Diese zwei Tipps könnte man als marginal empfinden, sie sind aber zwei ganz wichtige Bedingungen für die von Andreas Burzik entwickelte Technik des  Üben und Spielen im Flow. Probiere sie aus und schreib mir hier eine Nachricht, welche Erfahrungen du machst.