FAQMax Frankl

"Wie hört sich Flow an?"

FAQMax Frankl
"Wie hört sich Flow an?"

Nachdem ich euch die letzten Wochen einige Bedingungen für Flow geschildert habe, möchte ich mit dieser sehr guten Frage fortfahren. Wie schon gesagt, kann man bei ganz unterschiedlichen Tätigkeiten Flow erleben. Kennzeichen für Flow ist immer ein müheloses Ausführen dessen, was man tut. Es läuft, man muss nicht mehr eingreifen, das System steuert sich von selbst. Man erlebt, dass die Zeit viel schneller fortschreitet und man geniesst, was man tut. In der Musik erlebe ich Flow so, dass ich mich von einer Idee zur nächsten treiben lassen kann und immer darauf vertraue, dass meine Finger den richtigen Weg finden. Ich habe in letzter Zeit bei Proben und Konzerten einige Mitschnitte gemacht, um euch vorspielen zu können, wie das klingen kann. Unten findet ihr ein aktuelles Beispiel einer Probe, wo ich im Solo Flow erlebt habe. Das Bild verdeutlicht das Gefühl zu Beginn des Solos: Ich kann ganz bewusst gestalten, weil viel Freiraum vor mir liegt. Alle Aktionen fühlen sich mühelos an und Ideen fliessen ineinander. Hört mal rein!