BLOGMax Frankl

AUTUMN LEAVES auf der Jazzgitarre lernen

BLOGMax Frankl
AUTUMN LEAVES auf der Jazzgitarre lernen

Jeder Gitarrist hat wohl irgendwann so angefangen, Jazzstandards zu lernen...

Und deshalb habe ich dir heute einen Werkzeugkasten zum Erlernen der Melodie und der Akkorde von Autumn Leaves gebastelt. Du kannst den kompletten Kasten unter diesem Blogeintrag downloaden:

Melodie und Akkorde als PDF und Audio-Tracks, Play-Along Files in langsamem und schnellerem Tempo, sowie eine gesprochene Übe-Anleitung, die dir Schritt für Schritt zeigt, wie du vorgehen musst. 

Mein erstes Jazzstück war "The Man I Love", das ich im Gitarrenunterricht in einer Version für klassische Konzertgitarre gelernt habe. Der Sound der neuen Akkorde, der ganz anders als seine Kollegen aus Barock und Renaissance klang, hat mich nicht mehr losgelassen. Ich habe mich in der städtischen Bücherei auf die Suche nach Jazz-Aufnahmen gemacht und bin dort schnell fündig geworden. Nachdem mir dann jemand ein Real Book kopiert hatte, bestanden für mich die Besuche in der Bibliothek nur noch daraus, CDs zu finden, deren Stücke ich auch in der Liste des Real Book sehen konnte.  

Wie lernt man Standards am besten?

Mehr schlecht als recht habe ich dann versucht, die Melodien auf meiner Gitarre zu spielen. Das war kompliziert, weil die Töne so "tief" klangen, ich aber der Meinung war, dass ich den richtigen Ton gespielt hatte. Erst später habe ich gelernt, dass die Gitarre ein transponierendes Instrument ist und man Töne, die z.B. für Klavier notiert sind, grundsätzlich eine Oktave höher spielen muss.

Nachdem ich nun auf diese Art und Weise die Melodie gelernt hatte, wollte ich nun auch die Akkorde des Stückes spielen. Um zu diesem Wissen zu kommen, habe ich nächtelang Theoriebücher gewälzt, über Substitute und Akkorderweiterungen gegrübelt, um dann festzustellen, dass ich die passenden Akkorde irgendwie dann doch nicht auf meiner Jazzgitarre finden konnte. Das war etwas frustrierend, aber auch hierfür habe ich nach einiger Zeit eine Lösung gefunden: Mein erster Lehrer für Jazzgitarre konnte mir Akkorde zeigen, mit denen man Autumn Leaves und andere tolle Standards schnell und einfach erlernen konnte. 

Er hat mir einen Fingersatz für die Melodie gezeigt, mir Akkorde notiert, Griffbilder erklärt und mir gezeigt, welche von den vielen im Netz auffindbaren Akkorde wirklich zum Stück gehören. Das hat mir eine Welt geöffnet, die ich immer so gern betreten hätte, die mir aber bis dahin verschlossen schien. 

In den letzten Wochen und Monaten bin ich immer wieder gefragt worden, wie man Jazzstandards wie Autumn Leaves leicht und effizient auf der Jazzgitarre lernen kann. Wie man die Melodie bewältigt, die Akkorde lernt und dann schliesslich darüber improvisiert. Dabei möchte ich dir heute helfen:

Wie man die Melodie von Autumn Leaves auf der Gitarre lernt

Wichtig ist zunächst einmal, dass man die Melodie des Stückes in einer Lage lernt, die sich bequem und einfach anfühlt: 

 
 AUTUMN LEAVES  | Melodie

AUTUMN LEAVES  | Melodie

 

Ich habe dafür die V-Lage gewählt, die ich aufgrund ihrer Position in der Mitte des Gitarrenhalses optimal finde. Wenn du dir die komplette Melodie anschaust, wirst du merken, dass wir keine absuren Lagenwechsel oder komplizierten Sprünge machen müssen, um dieses Stück spielen zu können.

 
 AUTUMN LEAVES  | Melodie II

AUTUMN LEAVES  | Melodie II

 

Wenn wir dieses Melodie wie notiert spielen, könnte das ungefähr so klingen: 

Das klingt doch schonmal gut! Wenn wir nun nicht nur die Melodie, sondern auch passende Akkorde lernen wollen, müssen wir Griffe finden, die möglichst gut miteinander harmonieren, dabei aber einfach zu greifen sind. Ich habe mich für folgende Varianten entschieden: 

 
 AUTUMN LEAVES | AKKORDE

AUTUMN LEAVES | AKKORDE

 

Hier siehst du die Akkorde des ersten A-Teils, die wie ich finde sehr gut klingen. Der grosse Vorteil ist, dass sie alle ohne Basston auskommen. So behinderst du in deiner Band nicht den Bassisten und bist mit deinen Akkorden im Klangbild immer sehr gut zu hören. Das ist extrem wichtig, wenn man einen homogenen Bandsound erzeugen will.  

Hör mal rein: 

Jetzt bist du dran

Ich habe dir einen Werkzeugkasten zu Autumn Leaves zusammengestellt, der neben TABS, Noten, Fingersätzen, Akkorden und Play-Aloong auch eine gesprochene Übe-Anleitung enthält, die dir Schritt für Schritt zeigt, wie du am schnellsten zum Ziel kommst. Zusätzlich dazu bekommst du auch meinen Newsletter, der die jeden Monat meine besten Tipps, exklusive Give-Aways und andere kostenlose Tricks direkt in die Inbox schickt.  Viel Spass beim Lernen von Autumn Leaves! Mit dem Improvisieren beschäftigen wir uns in der nächsten Episode.